Fuessgaengerbruecke_AUDI_3.jpg
Fuessgaengerbruecke_AUDI_1.jpg
Fuessgaengerbruecke_AUDI_2.jpg

AUDI AG Standort Ingolstadt - Bau einer Fußgängerbrücke

Um die innerbetriebliche Verkehrssicherheit für die Mitarbeiter zu verbessern, hat sich die AUDI AG Ingolstadt entschlossen eine Fußgängerbrücke zu errichten, die den südlichen mit dem nördlichen Werkteil verbindet. Die AUDI AG errichtet am Standort Ingolstadt eine Fußgängerbrücke als Übergang über die Bahnstrecke zwischen München und Treuchtlingen, die das Werk von Ost nach West durchquert. Die Brücke entlastet zwei Unterführungen und verkürzt Laufwege für Fußgänger. Bedingt durch die Fernbahnlinie München/Treuchtlingen, die das Werk Ingolstadt in Ost-Westrichtung durchzieht, besteht die verkehrstechnische Verbindung beider Werkbereiche derzeit über zwei Unterführungen. Die neue Fußgängerbrücke ist eine Ergänzung dieser Verbindungen speziell für den fußläufigen Werkverkehr.

Die SEHLHOFF GMBH wurde von der AUDI AG mit der Objekt- und Tragwerksplanung der Brücke sowie mit der Bauüberwachung, SiGe-Koordination, Bahnkoordination und der Vermessung beauftragt.

Das Brückenbauwerk in Form einer geschlossenen, durchlüfteten Stahlkonstruktion mit Trapezblechfassade verbindet eine Werkhalle im Süden mit dem nördlichen Werkbereich auf einer Länge von ca. 198 m. Sie überquert neben technischen Anlagen, internen Werkstraßen, Gebäuden und acht Werkbahngleisen auch die DB-Strecke 5501 München/Treuchtlingen.

Die Infrastruktur des Werks erfordert teilweise große Spannweiten der Brücke. Aus diesem Grund entschieden sich die Projektverantwortlichen, einen hohen Teil der Brücke als Schrägseilbrücke auszuführen. Dazu wurde ein ca. 30 m hoher Pylon zur Aufnahme von acht Abspannseilen über einem Brückenabschnitt von ca. 112 m Länge errichtet.

Der bisher spektakulärste Teil der Baumaßnahme war das Einheben des 42 Tonnen schweren Brückenteils über der DB-Strecke in der Nacht von 22. auf 23. August 2015. In einer fünfstündigen Sperrpause wurde hierfür die 15 KV Oberleitung der Bahnstrecke abgeschaltet. In nur viereinhalb Stunden gelang es, die Brücke auf die vorbereiteten Auflager zu heben, zu befestigen und die vier Abspannseile dieses Brückenabschnittes einzuhängen.

 

Fakten / Zahlen

Auftraggeber
AUDI AG

Leistungen
Objektplanung Gebäude
Tragwerksplanung
Technische Ausrüstung
Freianlagen
SiGe-Koordination
Bahnkoordination

Nach oben