A94_2.jpg

A 94 Isental-Autobahn, Malching - Kirchham

Die Autobahndirektion Südbayern plant den Neubau der A 94 München - Mühldorf - Simbach - Pocking auf dem ca. 6,3 km langen Teilstück Malching - Kirchham. Mit der BAB A 94 entsteht eine sehr leistungsfähige und wichtige West-Ost-Verbindung zwischen der Metropolregion München und der Inn-Salzach-Region sowie dem süd-ostbayerischen Raum im überregionalen Autobahnnetz. Zusätzlich wird die überlastete und unfallträchtige B 12 entlastet.

Die SEHLHOFF GMBH wurde mit der Ausführungsplanung beauftragt (Verkehrsanlagen, Entwässerung, Bauphasenplanung / Verkehrsführung in der Bauzeit) sowie Teilen der Entwurfsplanung (insbesondere Kostenberechnung).

Der vorliegende Autobahnabschnitt beginnt östlich von Malching und endet östlich von Kirchham auf Höhe von Bad Füssing an der B 12. Im Verlauf der Trasse befindet sich eine Anschlussstelle sowie ein Wasserschutzgebiet, Zone III B. Im Bereich von Tuttling / Kirchham ist eine 450 m lange Einhausung vorgesehen.

 

Spatenstich

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am Dienstag, 26. Juli 2016 den Spatenstich für den Bau des Teilstücks der Autobahn A 94, Malching - Kirchham gesetzt.

Fakten / Zahlen

Auftraggeber
Autobahndirektion Südbayern

Leistungen
Objektplanung Verkehrsanlagen

Kosten
ca. 81,0 Mio. EUR

Nach oben