OU_Reg_5.jpg
OU_Reg_3.jpg
OU_Reg_2.jpg
OU_Reg_4.jpg

Ostumgehung Regensburg

Die Stadt Regensburg plante den Bau einer Umgehung am östlichen Rand der Stadt Regensburg. Die Umgehungsstraße beginnt mit einem Kreisel an der Kreuzung Weidener Straße / Zeitlarner Weg / Coburger Straße und endet an der Donaustauferstraße bzw. Walhalla-Allee. Mit dem Bau der Umgehung wurden die Anschlüsse mit der Kreisstraße R 6 (Chamer Straße), der Grünthaler Straße und der Walhallastraße umgestaltet.

Die Ostumgehung weist eine Länge von 5,7 km auf. Insgesamt enthält die Straße neun Ingenieurbauwerke (Unter- bzw. Überführungen sowie eine Trogstrecke mit einer Länge von bis zu 370 m).

Die SEHLHOFF GMBH wurde für den Bau der Ostumgehung mit den planerischen Leistungen für die Straße beauftragt.

Fakten / Zahlen

Auftraggeber
Stadt Regensburg

Leistungen
Objektplanung Verkehrsanlagen
Objektplanung Ingenieurbauwerke

Kosten
ca. 67,4 Mio. EUR

Nach oben