Westhafen_1.jpg
Westhafen_3.jpg
Westhafen_2.jpg

Westhafen Berlin

Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 17, das die Bundesregierung im Vorgriff auf den Bundesverkehrswegeplan 1992 im Frühjahr 1991 beschlossen hatte, sieht unter anderem vor, die Wasserstraßenverbindung Hannover - Magdeburg - Berlin auf westeuropäisches Niveau anzuheben und beinhaltet als Teil- bzw. Endstück den Westhafen Berlin.

Im Ergebnis eines europaweiten Präqualifikationsverfahrens ist die SEHLHOFF GMBH mit der bautechnischen Gesamtplanung der Rekonstruktion des Westhafens Berlin beauftragt.

  • Vertiefung der Hafenbeckensohlen von 3,0 auf 4,0 m zur Befahrung mit Großmotorgüterschiffen (GMS), verbunden mit der statischen Sicherung und Erneuerung der zum Teil denkmalgeschützten Uferwände
  • Erneuerung der gesamten Kai-, Gleis- und sonstigen Verkehrsanlagen
  • Neubau Containerumschlagterminal, Schwerlastplatte und Ro-Ro-Anlage
  • Rekonstruktion bzw. Neubau der Infrastruktur wie Wasserversorgung, Kanalisation, Elektroversorgung, etc.

Fakten / Zahlen

Auftraggeber
BEHALA Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH

Leistungen
Objektplanung Ingenieurbauwerke
Objektplanung Verkehrsanlagen
Tragwerksplanung
Technische Ausrüstung
Örtliche Bauüberwachung
Vermessung

Kosten
ca. 18,4 Mio. EUR

Nach oben