Sacrow-Paretzer-Kanal.jpg

Sacrow-Paretzer-Kanal in Berlin

Im Rahmen des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 17 wird die Wasserstraßenverbindung Hannover-Magdeburg-Berlin nach der europäischen Wasserstraßenklasse Vb ausgebaut. Mit dem Ausbau des Wasserstraßenabschnitts Sacrow-Paretzer-Kanals km 19,90 bis 21,00 werden die notwendigen Voraussetzungen für eine Befahrung mit den Bemessungsschiffen Großmotorgüterschiff und Schubverband im eingeschränkten Begegnungsverkehr geschaffen.

Zu den Ausbaumaßnahmen gehören die Verbreiterung der Fahrrinne sowie die Erneuerung des Uferdeckwerkes. Weiterhin wird eine Liegestelle für Sportboote und Binnenschiffe mit einer rückverankerten Spundwand und einer befestigten Verkehrsfläche hergestellt. Die neue, durch eine Böschung geführte Zuwegung zur Liegestelle wird mit einer Gabionenwand gesichert. Als Hangsicherung für die an den verbreiterten Kanal angrenzenden Privatgrundstücke dient eine unverankerte Spundwand landseitig des Kanals.

Fakten / Zahlen

Auftraggeber
Ludwig Freytag GmbH & Co. KG

Leistungen
Objektplanung Ingenieurbauwerke
Objektplanung Verkehrsanlagen
Tragwerksplanung

Kosten
ca. 5,0 Mio. EUR

Nach oben