Monbijouufer_1.jpg

Monbijouufer - nördliche Spreeuferwand an der Friedrichsbrücke

Auf Grund vorangegangener Baumaßnahmen angrenzender Uferabschnitte und einer visuellen Inspektion zur Erfassung des Bauzustandes wurde durch den zuständigen Bereich der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung eine notwendige Sanierung des betroffenen Uferabschnittes in Betracht gezogen und weitergehende Untersuchungen veranlasst.

Im Ergebnis einer Voruntersuchung durch die SEHLHOFF GMBH wurde aus vier verschiedenen Sanierungsvarianten, mit denen unterschiedliche technische Konzepte zur Sanierung der Uferwand im betreffenden Abschnitt betrachtet wurden, eine Vorzugsvariante herausgearbeitet und durch den Auftraggeber bestätigt.

Es wurde eine Bauplanungsunterlage mit folgenden Maßnahmen erarbeitet:

  • Ertüchtigung der Standsicherheit der Uferwand im Hinblick auf einen geplanten Gewässerausbau
  • Sicherung der wasserseitigen Ufermauerverblendung vor mechanischem / hydraulischem Angriff
  • Rekonstruktion und Neubau der Ufermauer im Bereich der ehemaligen Bedürfnisanstalt und Wiederherstellung einer zweiten Freitreppe
  • Sanierung der Uferwandabdeckung und des vorhandenen Geländers

Fakten / Zahlen

Auftraggeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Leistungen
Objektplanung Ingenieurbauwerke
Tragwerksplanung
Erstellung Bauplanungsunterlagen
Überwachung Bauwerksinspektion
Variantenuntersuchung
Wirtschaftlichkeitsuntersuchung
Standsicherheitsnachweis

Kosten
ca. 3,5 Mio. EUR

Nach oben