WV_Neumarkt_3.jpg
WV_Neumarkt_1.jpg

Erweiterung des Wasserversorgungsnetzes und der Kanalisation, Ortsteile Neumarkt St. Veit

Die Stadt Neumarkt-Sankt Veit, im Regierungsbezirk Oberbayern im Norden des Landkreises Mühldorf am Inn, baute sukzessive ihr Netz zur Wasserver- und -entsorgung aus. In den folgenden Jahren waren, nach Bauabschnitten getrennt, die Ortsteile Elsenbach, Zeiler, Stein/Hönning, Aich, Grafing und Piering inklusive einzelner, im Untersuchungsgebiet liegender Anwesen und Weiler, dafür vorgesehen.

Die SEHLHOFF GMBH wurde mit den Ingenieurleistungen Vermessung, Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung beauftragt. Jegliche Trassenführungen aus vorausgegangenen Abwasserkonzepten, Studien und Überlegungen wurden aufgrund der erhöhten Planungstiefe dazu nochmals auf Wirtschaftlichkeit und technische Ausführbarkeit in Frage gestellt und überdacht.

Insgesamt wurden für die Realisierung zum einen ca. 11.200 m Wasserleitung zum anderen 2.800 m Schmutzwasserkanäle mit sieben Pumpstationen und 3.650 m Druckleitung geplant.

Fakten / Zahlen

Auftraggeber
Stadt Neumarkt St. Veit

Leistungen
Objektplanung Ingenieurbauwerke
Örtliche Bauüberwachung
Vermessung

Kosten
ca. 2,5 Mio. EUR

Nach oben