HW_Neuburg.jpg

Hochwasserschutz Neuburg / Donau

Nach den großen Hochwasserschäden der letzten Jahrzehnte in der Stadt Neuburg an der Donau wurden im Vorhaben „Hochwasserschutz Neuburg an der Donau - Sanierung und Neubau von Hochwasserschutzanlagen“ schrittweise Teile der Altstadt gegen Überflutung abgesichert. Als weiterer Teilabschnitt war das Altstadtensemble „Zur Hölle“ in den Hochwasserschutz einbezogen.

Ziel des Vorhabens war der Schutz der dortigen Wohnbebauung vor einem 100- jährlichen Hochwasserereignis.

Die Absicherung erfolgte durch die Installation eines mobilen Hochwasserschutzsystems in Verbindung mit mobilen Verschlusseinrichtungen für Fenster- und Türöffnungen an den Gebäuden (Einzelobjektschutz).

Fakten / Zahlen

Auftraggeber
Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt

Leistungen
Objektplanung Ingenieurbauwerke
Tragwerksplanung
Örtliche Bauüberwachung

Kosten
ca. 0,4 Mio. EUR

Nach oben