10 Jahre SEHLHOFF in Landshut

Zweitgrößter Standort des Generalplaners feiert Jubiläum

Der SEHLHOFF Standort Landshut feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Seit 2011 hat sich die Niederlassung in der niederbayerischen Hauptstadt sehr erfolgreich weiterentwickelt und ist heute zweitgrößter Standort des Generalplaners.

Eröffnet wurde der Standort Landshut als „Kompetenzzentrum“ für Architektur, Tragwerksplanung und technische Ausrüstung mit Schwerpunkt Hoch- und Industriebau. Seitdem wurden viele Projekte, darunter zahlreiche Planungsleistungen für die deutsche Automobilindustrie, erfolgreich umgesetzt. „Innovation, kreative Ideen und motivierte Mitarbeitende zeichnen SEHLHOFF am Standort Landshut aus“, so Stefan Sabukosek, Geschäftsführer Bereich Süd-Ost Landshut. „Dafür ein herzliches Dankeschön an das gesamte Team.“

Effektive Zusammenarbeit
„Durch unsere nachhaltige Strategie hat sich der Standort Landshut zu einer sehr zukunftsträchtigen Niederlassung in unserem Verbund entwickelt“, erklärt Karsten Sehlhoff, geschäftsführender Gesellschafter. „Diese Leistung haben wir vor allem unseren Mitarbeitenden sowie der anregenden Kooperation mit Hochschulen zu verdanken.“ Im Bürokomplex des Standorts wurden der Hochschule Landshut Hörsäle zur Verfügung gestellt, um die Synergien zwischen Forschung und Praxis zu fördern.

Von Anfang an waren Innovation und kreativer Austausch für SEHLHOFF am Standort Landshut ein zentraler Aspekt. „Um den Dialog zwischen den Teams und Fachbereichen zu unterstützen, wurden die Büroräume auf allen Stockwerken um offene Mittelzonen gruppiert“, erläutert Karsten Sehlhoff das Konzept. „Auf dieser Basis haben wir auch unsere anderen Standorte weiterentwickelt.“

Die digitale Infrastruktur des Generalplaners unterstützt wiederum nicht nur den Austausch vor Ort, sondern auch zwischen den Standorten. „Unsere Arbeitsplätze sind komplett virtualisiert“, ergänzt Karsten Sehlhoff. „Wir arbeiten in unseren Projekten standortübergreifend. Unsere knapp 70 Mitarbeiter*innen des Standorts Landshut arbeiten beispielsweise in Teams mit den Kolleg*innen aus Oldenburg oder Berlin – ob im Büro oder Mobile Office.“

Nachhaltige Unternehmensentwicklung
Mit dem Standort Landshut wurde die Expansion von SEHLHOFF vor zehn Jahren weiter vorangetrieben. Neben der Landshuter Niederlassung zählen heute mehr als zehn weitere Büros zum Standortnetzwerk und machen SEHLHOFF mit knapp 300 Mitarbeitenden zu einer der größten deutschen Planungs- und Beratungsgesellschaften für Ingenieur- und Architekturleistungen.

 

 

 

 

 

 

Empfohlen

Dorothee Bär zu Gast bei SEHLHOFF

Staatsministerin informiert sich über GREENi und digitale Innovationen

Optimaler Start in das Berufsleben

Sieben Nachwuchskräfte starten ihre Ausbildung bei SEHLHOFF

SEHLHOFF für GREEN BIM Award nominiert

Generalplaner entwickelte Berechnungstool für Graue Energie

SEHLHOFF ist Exzellenzbetrieb

Siegel bestätigt "unternehmerische Qualität" des Generalplaners