PKM-Sommerfest, Berlin

Zum 45. Mal hat der Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (PKM), der sich um marktwirtschaftliche Lösungen für den Mittelstand und Familienunternehmen bemüht, zum Sommerfest in das Kronprinzenpalais in Berlin eingeladen.

Rund 2.000 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien folgten in der letzten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages vor der parlamentarischen Sommerpause der Einladung. Der PKM-Vorsitzende Christian Freiherr von Stetten eröffnete gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel das traditionelle Sommerfest.

Im Anschluss tauschten sich die 161 im PKM engagierten Mitglieder der Fraktion mit Vertretern des Mittelstandes und den weiteren Gästen über Aktuelles sowie tagespolitische Themen aus.

Karsten und Axel Sehlhoff waren als Familienunternehmer vertreten und brachten ihre Wertesicht mit ein „Die Mitarbeiter stehen bei uns im Mittelpunkt des Handels. Intern leben wir dies durch den Respekt vor den Menschen und die Anerkennung ihrer Leistungen. Nach außen kämpfen wir für mehr Wertschätzung gegenüber den Berufen der Baubranche und den von ihr geschaffenen Leistungen“.

Die beiden Gesellschafter Axel und Karsten Sehlhoff nutzten das Zusammentreffen um mit der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer über das Thema Nachhaltigkeit zu sprechen. So äußerte sich Axel Sehlhoff: „Wir beschäftigen uns schon seit Jahrzehnten mit dem Thema und haben unser Unternehmen konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. So war es für uns selbstverständlich, unser Unternehmen 2017 dem CSR-Rating zu unterziehen“.

Karsten Sehlhoff und Dorothea Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, diskutierten auf dem Sommerfest über das Thema Digitalisierung und die damit verbundenen Herausforderungen für die Planungs- und Baubranche. „Unsere Welt und die Branche entwickeln sich weiter und werden immer komplexer durch die Digitalisierung sowie BIM. Darüber hinaus haben wir den Anspruch, ökologisch, sozial und wirtschaftlich gebaute Werte für eine nachhaltige Zukunft zu schaffen.“ erklärte Karsten Sehlhoff im Gespräch.


Wirtschaftstag 2019 - Neuer Aufbruch für Deutschland und Europa

Der Wirtschaftstag 2019 hatte in diesem Jahr durch die politischen Turbulenzen der großen Koalition und den weltweiten Herausforderungen besondere Signalkraft.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und der EVP-Fraktionsvorsitzende im Europäischen Parlament, Manfred Weber diskutierten in Berlin mit 3.500 Gästen über die Herausforderungen und Lösungsansätze für die Zukunft.

Neben europapolitischen Themen im Europa-Talk wurden mit vielen namhaften Gästen aus Politik und Wirtschaft über die Themen „Digitaler Binnenmarkt als Wachstums- und Innovationstreiber“, „Generationengerechtigkeit in der Altersversorge“, „Integrierten Energiewende“ und „Mobilität: Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit“ diskutiert.

Karsten Sehlhoff, der persönlich für Innovationen und Nachhaltigkeit steht und diese in der Planungs- und Baubranche aktiv vorantreibt, lag die Debatte um die Vereinbarkeit von Klimaschutz und Mobilität besonders am Herzen und nutze die Runde unter anderem zum Austausch mit den Rednern Andreas Scheuer MdB, Bundesminister für Verkehr und Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG.


Karsten Sehlhoff bei der Autobahngesellschaft Berlin

Karsten Sehlhoff tauscht sich bei einem Termin in der Autobahngesellschaft in Berlin mit dem CSU-Bundestagsabgeordneten Florian Oßner, der Mitglied des Bundestagsausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur ist, und dem Leiter der staatlichen Autobahngesellschaft Stephan Krenz über die Digitalisierung bei Infrastrukturprojekten aus.

„Bau 4.0 ist unsere Zukunft. Als einer der Ersten haben wir die Chancen einer Digitalisierung des Prozesses erkannt und BIM in der Generalplanung von Infrastrukturprojekten eingesetzt und mitentwickelt“, damit betont Karsten Sehlhoff, Inhaber der SEHLHOFF GMBH INGENIEURE + ARCHITEKTEN, noch einmal die Notwendigkeit dieser Entwicklung.


jobwalk Jena 2019

Deutschlands große Open-Air Jobmesse für alle Zielgruppen

Rund 100 attraktive Arbeitgeber verwandeln für Sie für einen Tag die Jenaer Innenstadt und den Marktplatz in eine große Open-Air-Bewerbungsplattform. Das ist der  jobwalk Jena 2019! Egal, ob Sie auf der Suche sind oder sich einfach nur informieren möchten, zwischen Samstagsbummel und frühsommerlicher Shoppingtour besteht die Möglichkeit, sich bei lockerer Atmosphäre kennenzulernen, auszutauschen und im besten Fall eine neue Stelle, einen Ausbildungsplatz oder ein Praktikum zu finden.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Messetag: Samstag, 22. Juni 2019

Standplatz: Marktplatz Jena / Stand-Nr.: MP7

Was dich bei uns erwartet?

Sie haben die Möglichkeit unseren Recruiter kennen zu lernen und über Karrierechancen mit unserem Geschäftsführer und unserer Niederlassungsleiterin Jena zu sprechen. Ab 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr stehen Ihnen die Kollegen vor Ort zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: jobwalk Jena

Also schauen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie.


Erweiterung Dynamikzentrum BMW Werk 02.70 Dingolfing

Das Werk 02.70 ist der zentrale Logistikstandort der BMW Group für die weltweite Teile- und Zubehörversorgung. Aufgrund der stetig steigenden Zahl der Sachnummern soll das Logistikgebäude erweitert werden. Die grundsätzlichen Planungsprämissen werden wesentlich durch die logistischen Abläufe in einem Gebäude mit Luftfrachtsicherheitsanforderungen bestimmt. Die einzelnen Logistikbereiche sollen auf Erdgeschoss-Ebene über ein definiertes Wegenetz erreichbar sein. Eine partielle Zwischenebene schafft Platz für Büroräume. In den Planungsvorgaben sind außerdem ein Hochregallager mit Erweiterungsfläche, ein Tiefhof mit neun Loadhouses sowie ein Logistikvordach enthalten.

Die SEHLHOFF GMBH erbringt zum Bauvorhaben die Generalplanungsleistungen.


Firmenkontaktmesse Weimar

Ein Forum des Austauschs

Treten Sie am 15. Mai 2019 im Rahmen der 12. Firmenkontaktmesse Weimar in Kontakt mit potenziellen Praktika- und/oder Arbeitgebenden. Der Karrieretag Weimar verbindet Studierende, Unternehmensvertreter, Praktiker und Berufseinsteiger. In einem reichhaltigen Vortragsprogramm können Sie sich zu verschiedenen Fragen rund um den Berufseinstieg informieren.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Messetag: Mittwoch, 15. Mai 2019

Standplatz: Bauhaus-Universität Weimar / Mensa am Park / Stand-Nr.: 59

Was dich bei uns erwartet?

Ihr habt die Möglichkeit unseren Recruiter kennen zu lernen und über Karrierechancen mit unserer Niederlassungsleiterin Jena zu sprechen. Ab 10.00Uhr bis 15.00Uhr stehen dir die Kollegen vor Ort zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: 12. Firmenkontaktmesse Weimar

Also schau vorbei. Wir freuen uns auf dich.


Studentische Karrierebörse (SKB) 2019 in Landshut

„Was ist die SKB?“

SKB steht für die “Studentische Karriere Börse“ und ist eine Jobmesse, welche die Gelegenheit bietet, Kontakte zu Unternehmen und Organisationen zu knüpfen. Man kann sich also einen ersten Eindruck von den verschiedensten Unternehmen verschaffen, indem man idealerweise mit den Firmenvertretern ins Gespräch kommt. Hierbei sollten keine Fragen zu späteren Praktikums Bewerbungen ungeklärt bleiben.

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Messetag: Mittwoch, 8. Mai 2019

Standplatz: Sparkassen-Arena Landshut / M-L43

Was dich bei uns erwartet?

Ihr habt die Möglichkeit unseren Recruiter kennen zu lernen, über Karrierechancen mit einem unserer Geschäftsführer zu sprechen und euch mit Kollegen vom Standort Landshut über den Büroalltag zu unterhalten. Ab 9.00Uhr bis 15.30Uhr stehen dir die Kollegen vor Ort zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: SKB Landshut

Also schau vorbei. Wir freuen uns auf dich.


Erweiterung Hotel Cocoon in München

Die Abbrucharbeiten für die Erweiterung des Hotels Cocoon Sendlinger Tor in München haben bereits begonnen. Eine besondere Herausforderung stellt die beengte Baulücke in der Innenstadt dar, welche an einer Hauptverkehrsader liegt. Auch eine Rückverankerung der Baugrubensicherung neben dem U-Bahn-Bauwerk muss realisiert werden.

Das Hotel Cocoon in der Lindwurmstraße München wird um eine Gaststätte, einen Konferenzraum, 11 Wohnungen, 54 Hotelzimmer und eine Tiefgarage mit 42 Stellplätzen erweitert. Es entsteht ein siebengeschossiges Vordergebäude mit Flachdach, welches an das bestehende Hotel anschließt. Im Süden wird sich mit einem Innenhof ein fünfgeschossiger Neubau als Rückgebäude anschließen, der über eine eingeschossige Lounge im Erdgeschoss mit dem Bestand verbunden sein wird.

Die SEHLHOFF GMBH wurden mit den Generalplanerleistungen zum Bauvorhaben beauftragt.


Bayerischer Staatsminister Georg Eisenreich zu Besuch

Auf Einladung von Karsten Sehlhoff fand am 30. August 2018 politischer Besuch den Weg in die Landshuter Geschäftsräume der SEHLHOFF GMBH. Georg Eisenreich, bayerischer Staatsminister für Digitales, Medien und Europa, sowie Helmut Radlmeier, Landtagsabgeordneter aus dem Landkreis Landshut, trafen sich zu einem Gespräch mit Karsten Sehlhoff und Martin Hutzler, dem Innovationsbeauftragten des Unternehmens.

In Bayern und darüber hinaus kennt man die SEHLHOFF GMBH als äußerst aktives Unternehmen im Bereich der Innovationen durch Digitalisierung. So zählte das Unternehmen bereits vor rund zehn Jahren zu den Initiatoren eines Startups für die Entwicklung und Implementierung von digitalen Gebäudegedächtnissen. Inzwischen ist man auf diesem Gebiet viele Erfahrungen und Erkenntnisse reicher, hat die Arbeitsplätze der rund 250 Mitarbeiter an den 12 bundesweiten Standorten erfolgreich virtualisiert und gehört zu den versierten Vorreitern der Arbeitsmethode BIM, welche die Baubranche auf lange Sicht nachhaltig revolutionieren wird. Zudem betreibt SEHLHOFF derzeit ein eigenes Forschungsprojekt DEnu – Digitale Energienutzung zur Erhöhung der Energieeffizienz durch interaktive Vernetzung – Energie 4.0.

Diese gewachsene Digitalkompetenz in verschiedenen Anwendungsebenen hat im Hause SEHLHOFF den Blick auf die Realität geschärft. „Hinsichtlich des digitalen Fortschritts erfahren wir immer wieder, dass die Software-Entwicklung leider oft mehr verspricht, als sie in der Praxis halten kann“, weiß Martin Hutzler, der sowohl in Forschung und Lehre als auch in Fachgremien der Baubranche als ausgewiesener Innovationsexperte gefragt ist. „Zweifellos werden intelligente Lösungen entwickelt, jedoch hapert es immer wieder bei den notwendigen Schnittstellen, die eine reibungslose Vernetzung ermöglichen, wie wir sie beispielsweise für BIM brauchen.“

„Das Grundproblem der digitalen Transformation beginnt allerdings schon viel früher“, ergänzt Karsten Sehlhoff, „denn die Voraussetzung eines ausreichend schnellen Internets mit Zugang für alle Bürger in allen Regionen muss gegeben sein, damit digitale Lösungen flächendeckend funktionieren können.“ Und genau an dieser Stelle sei die Politik gefordert, zudem dieses Problem ja nicht gerade neu sei. Der Staat habe die Vorsorgepflicht für eine digitale Infrastruktur, die maximale Leistung für jeden zugänglich macht und damit neben den gleichen Möglichkeiten für alle auch die nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit erhält.

Staatsminister Georg Eisenreich, der dem neu gegründeten bayerischen Ministerium für Digitales, Medien und Europa seit Ende März diesen Jahres vorsteht, bedankte sich für die praxisnahen Einblicke zur Digitalisierung in einem erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen. Sowohl der 47-jährige Rechtsanwalt, der seit 2003 dem bayerischen Landtag angehört, als auch der Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier sagten zu, wichtige Impulse mit in die politischen Gremien zu tragen und das Thema Digitalisierung progressiv voranzutreiben.


Betriebsausflüge 2018

Die Unternehmensleitung der SEHLHOFF GMBH legt großen Wert auf das Miteinander im SEHLHOFF-Team. Deshalb werden jährlich individuelle, regionale Betriebsausflüge der Standorte organisiert.

Die diesjährigen Aktivitäten der Teams waren bunt gemischt: Von der Kanu-Fahrt auf dem Schwarzen Regen, über einen Besuch eines Erlebnisparks bis hin zur Schifffahrt war alles dabei.