SEHLHOFF veranstaltete Brandschutztag

Neue Richtlinie im Industriebau Schwerpunkt der diesjährigen Auflage

Brandschäden bei Industriegebäuden sind leider keine Seltenheit. Der materielle Schaden ist hier üblicherweise sehr groß, so dass dem Brandschutz eine besonders große Bedeutung zukommt. Um Industriebauten noch nachhaltiger vor Bränden zu schützen, wurde die Musterrichtlinie zum baulichen Brandschutz im Industriebau überarbeitet. Die neuen Rahmenbedingungen waren zentraler Inhalt des 7. Niederbayerischen Brandschutztages der SEHLHOFF GMBH.

Neue Rahmenbedingungen aufgrund der Pandemie
Als nachgewiesener Experte befasst sich SEHLHOFF seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema Brandschutz und ist seit 2015 Veranstalter des Niederbayerischen Brandschutztages. Auch in diesem Jahr war ein hochkarätiges Fachpublikum zu Gast und tauschte sich über theoretische und praktische Erkenntnisse zur neuen Industriebaurichtlinie und den damit verbundenen Anfor-derungen, Verfahren und rechtlichen Grundlagen aus. „Die Industrie, wie auch andere Branchen, musste sich neuen komplexen Rahmenbedingungen anpassen, auch aufgrund der Corona-Pandemie“, so Stefan Sabukosek, Mitglied der Geschäftsführung der SEHLHOFF GMBH und Organisator der Veranstaltung. „Beim diesjährigen Brandschutztag wollten wir diese Neuerungen thematisieren. Das positive Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestätigt, dass wir damit den Zahn der Zeit getroffen haben.“

Gemeinsames Wirken entscheidend
Schirmherrin des 7. Niederbayerischen Brandschutztages war die Bürgermeisterin der Stadt Vilsbiburg Sibylle Entwistle. „Es freut mich sehr, dass Unternehmen wie die SEHLHOFF GMBH das Thema Brandschutz seit Jahren fokussieren. Die Individualität von Schutzmaßnahmen im Neubau, die verschiedenen Arten der von Bränden ausgehenden Gefährdungen oder auch die Umfänge bei Nachrüstungen im Bestand sind sehr komplex. Diese Herausforderungen können nur im Zusammenspiel zwischen allen am Bau beteiligten Instanzen bewältigt werden. Der Brandschutztag bietet dafür eine ideale Möglichkeit, die Dringlichkeit dieses Themas und den gemeinsamen Austausch zu forcieren.“

 

 

Empfohlen

SEHLHOFF unterstützt SC Medipolis Jena

Generalplaner wird Partner des Basketball-Zweitligisten

SEHLHOFF unterstützt karitative Einrichtungen

Standorte Landshut und Leipzig engagieren sich für den guten Zweck

SEHLHOFF gewinnt GREEN-BIM Award 2021

Berechnungssoftware GREENi setzt sich gegen starke Konkurrenz durch

Staatsministerin zu Gast bei SEHLHOFF

Dorothee Bär informiert sich über GREENi und digitale Innovationen