SEHLHOFF ist Mitglied bei buildingSMART

Als nachhaltig geführtes Unternehmen sind für SEHLHOFF die Themen Digitalisierung und Bauen 4.0 (BIM) wesentliche Bestandteile der zukünftigen Entwicklung. Um diese Prozesse weiter voranzutreiben, ist SEHLHOFF seit Ende 2020 Mitglied bei buildingSMART Deutschland.

buildingSMART Deutschland ist das zentrale Kompetenznetzwerk für digitales Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken. Wesentliche Aufgaben der Non-Profit-Organisation sind die Weiterentwicklung und Standardisierung des offenen Informationsaustauschs in BIM-Projekten sowie Definition und Standardisierung von entsprechenden Arbeitsprozessen. So hat der Verband beispielsweise den Datenstandard IFC (Industry Foundation Classes) etabliert. „buildingSMART bietet eine hervorragende Plattform, um die Zusammenarbeit aller am Prozess Beteiligten zu fördern und noch besser zu vernetzen“, erklärte Martin Hutzler, Leitung Innovation & Organisation bei SEHLHOFF.

Insbesondere bei Infrastrukturprojekten sei man ein wesentlicher Treiber, betonte dabei Prof. Rasso Steinmann, Vorstandsvorsitzender von buildingSMART Deutschland, im Rahmen seiner Keynote beim 24. buildingSMART Forum. Für SEHLHOFF ist die Mitgliedschaft somit ein weiterer Schritt, um die Planungsmethode BIM in allen Kompetenzbereichen aktiv zu fördern und ein Zeichen für den offenen Standard IFC (Open BIM) zu setzen.

 

 

 

 

 

 

 

Empfohlen

Zum Schutz älterer Mitmenschen

SEHLHOFF erarbeitet Konzept zur Pandemie-Prävention

Das zukunftsfähige Unternehmen

Martin Hutzler referierte auf der virtuellen Landesverbandssitzung des VBI

MdEP Manfred Weber zu Gast bei SEHLHOFF

Auswirkungen des Coronavirus und Trends der Baubranche im Fokus

SEHLHOFF unterstützt karitatives Projekt

Landshuter Standort organisierte auch in diesem Jahr eine Adventsaktion