Imagekampagne für eine gestärkte Wirtschaftskraft

Das Image des Bauwesens ist angekratzt und die Nützlichkeit der Branche hat im gesellschaftlichen Ansehen an Bedeutung verloren. Gleichzeitig können hohe Bauinvestitionen nicht getätigt werden, weil freie Kapazitäten bei Planern wie Ausführenden fehlen. Beides lässt sich nur zufriedenstellend lösen, wenn sich die Planungs- und Baubranche grundlegend erneuert. So die Auffassung von Axel und Karsten Sehlhoff, die jetzt mit einer Reihe weiterer Mitstreiter eine proaktive Imagekampagne ins Leben gerufen haben.

Mehr unter www.BauwerkMacher.de, #Bauwerkmacher sowie im folgenden Pressetext.